Wie in der Formel 1 gibt es nun auch in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) ab 2011 einen "Reifenwechsel".

Dunlop und die DTM-Dachorganisation ITR verkündeten am Freitag, dass die elfjährige und exklusive Partnerschaft, die seit dem Comeback der Serie im Jahr 2000 besteht, am 31. Dezember 2010 enden wird.

Angeblich werden die Autos ab der kommenden Saison auf Reifen des koreanischen Herstellers Hankook rollen. Eine entsprechende Vereinbarung soll bereits unterschrieben worden sein.

Die freien Kapazitäten will Dunlop zu einer Neuorientierung nutzen. Das Unternehmen plant die zukünftigen Motorsportaktivitäten in den Bereichen GT- und Sportwagen auszubauen und sich dabei in zahlreichen nationalen und internationalen Rennserien dem Wettbewerb zu stellen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel