Mit prominenter Unterstützung hat Mercedes in Stuttgart den Titel von Paul di Resta gefeiert.

Formel-1-Pilot Nico Rosberg stellte sich als Chauffeur für den Schotten zur Verfügung.

Der frisch gebackene Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel gratulierte di Resta per Videobotschaft und wünschte seinem früheren Formel-3-Kollegen für 2011 den Aufstieg in die Königsklasse.

"Ich hoffe, Dich im nächsten Jahr in der Formel 1 zu sehen", sagte Vettel: "Hoffentlich wird es dann aber nicht so eng wie in der Formel 3."

Als Vettel 2006 seine ersten Einsätze als Formel-1-Testfahrer absolvierte, verlor er in der Formel 3 das Titelrennen gegen seinen Teamkollegen di Resta.

Im Jahr danach schaffte Vettel aber den Sprung in die Königsklasse, di Resta wechselte als Mercedes-Pilot in die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft und krönte sich dort in diesem Jahr erstmals zum Champion.

Parallel war er 2010 bereits als Formel-1-Testfahrer bei Force India im Einsatz und hofft jetzt, dort für die kommende Saison ein Stammcockpit zu erhalten.

Zur Meisterfeier war der 24 Jahre alte di Resta als Weihnachtsmann verkleidet erschienen und hatte anstelle eines Sackes mit Geschenken seinen DTM-Pokal dabei.

Standesgemäß wurde er in seinem DTM-Meisterauto vor dem Restaurant in Stuttgart vorgefahren.

Den Platz am Steuer hatte er allerdings Rosberg überlassen. "Ich bin zum ersten Mal ein DTM-Auto gefahren, das war cool. Hoffentlich habe ich bald mal die Chance, damit auch auf einer Rennstrecke zu fahren", sagte der Formel-1-Pilot:

"Wir waren in diesem Jahr nicht so erfolgreich wie die Jungs in der DTM, aber das ist nur eine Frage der Zeit."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel