Neben Rückkehrer BMW noch weitere Hersteller und im Cockpit den Formel-1-Rekordweltmeister - so stellt sich Hans Werner Aufrecht die Zukunft der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft vor.

Bei der Frage nach seinem Wunschpiloten musste der Vorsitzende der DTM-Dachorganisation ITR nicht lange überlegen. "Michael Schumacher. Da brauchen wir doch gar nicht zu diskutieren", sagte Aufrecht im Vorfeld des zweiten DTM-Laufs am Sonntag in Zandvoort (14.00 Uhr).

"Jede Sportart braucht Helden. Wie Dirk Nowitzki im Basketball. Wenn sie ein bisschen Bekanntheit haben wollen, brauchen sie Superstars", sagte Aufrecht: "Und jetzt können wir mal die Superstars durchgehen. Ich habe Mario Theissen Juan Pablo Montoya empfohlen, aber den will er glaube ich nicht mehr. Das sind die Größenordnungen, die ich gerne sehen würde, gerade auch solche Typen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel