Am kommenden Wochenende startet die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft auf dem Nürburgring in ihre zweite Saisonhälfte.

Für Audi-Pilot Mike Rockenfeller aus Neuwied und seinen Gönnersdorfer Mercedes-Rivalen Christian Vietoris ist der sechste DTM-Lauf in diesem Jahr ein echtes Heimspiel.

"Es ist immer schön nach Hause zu kommen. Ich freue mich sehr auf das Rennen, obwohl ich in der DTM bislang dort nicht sonderlich erfolgreich war", sagte der 27 Jahre alte Wahl-Schweizer Rockenfeller: "Ich fühle mich gut und glaube, dass wir ganz vorne um den Sieg mitkämpfen werden."

Auch der fünf Jahre jüngere Vietoris blickt mit Vorfreude auf das Rennen auf dem Eifelkurs: "Das Heimspiel ist immer etwas Besonderes. Ich werde zu Hause schlafen und freue mich auf den Besuch von Familie und Freunden."

Der DTM-Neuling, der zuletzt beim Showevent im Müchner Olympiastadion als Dritter seinen ersten Podestplatz in der Tourenwagenserie gefeiert hatte, hat sich einen Platz in den Punkterängen als Ziel gesetzt.

Nach fünf von zehn Saisonrennen führt der kanadische Mercedes-Pilot Bruno Spengler die Fahrerwertung mit 39 Punkten an.

Als erster Verfolger hat Martin Tomczyk im Audi-Jahreswagen drei Zähler weniger auf seinem Konto, Tomczyks Markenkollege und zweimaliger DTM-Champion Timo Scheider (Braubach) ist Dritter (24).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel