Titelverteidiger BMW gibt dem zweimaligen Formel-3-Vizemeister Marco Wittmann (Markt Erlbach) im kommenden Jahr eine Chance in der DTM.

Der 23 Jahre alte bisherige Test- und Entwicklungsfahrer wird in der Saison 2013 ein Cockpit im neuen MTEK-Team besetzen. Das gaben die Bayern im Rahmen ihrer Saisonabschlussfeier bekannt.

"Marco hat sich während der Saison 2012 intensiv auf diese Chance vorbereitet", sagte BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt: "Zudem hat er bei Testfahrten bewiesen, dass er der DTM fahrerisch gewachsen ist."

Der Franke Wittmann fuhr von 2009 bis 2011 in der Formel-3-Euroserie und belegte 2010 und 2011 den zweiten Platz.

Die Müchner, für die Bruno Spengler (Kanada) im Comebackjahr 2012 den Titel geholt hatte, vergrößern zur neuen Saison seine DTM-Flotte und schicken wie Mercedes und Audi acht Fahrzeuge ins Rennen.

Für das letzte vakante Cockpit könnte der beinamputierte frühere Formel-1-Piloten Alessandro Zanardi eine Option sein.

Der 46-jährige Italiener, der als Handbiker bei den Paralympics in London zweimal Gold und einmal Silber gewonnen hatte, absolvierte am 8. November bereits eine Demofahrt in einem DTM-BMW auf dem Nürburgring. Die Möglichkeit eines weiteren Engagements ließen die Beteiligten offen.