vergrößernverkleinern
Mikko Hirvonen und seine Ford-Kollegen sollen bald mehr Motorleistung erhalten © xpb.cc

Malcolm Wilson stellt seinen Ford-Fahrern in der Rallye-WM ein Plus an Motorleistung in Aussicht - Testfahrten zur Vorbereitung auf Portugal stehen an

Das Ergebnis der Mexiko-Rallye soll sich nicht wiederholen: Beim zweiten WM-Event des Jahres hatte Ford recht deutlich den Kürzeren gezogen und konnte Citroen nur aufgrund von Ausfällen der Rivalen einigermaßen Paroli bieten. Malcolm Wilson und seine Mannschaft arbeiten daher bereits daran, das Gesamtpaket von Ford zu verbessern. Im Fokus steht dabei in erster Linie der neue Rennmotor.

"Da haben wir noch einiges in der Hinterhand", meint Wilson bei 'Autosport'. "Wir arbeiten an der Effizienz des Aggregats und beschäftigen uns dabei hauptsächlich mit der Einspritzung. Es wird Verbesserungen geben - rechtzeitig vor der Homologierung im Mai. Welche Steigerungen bei Leistung und Drehmoment vorgesehen sind, kann ich nicht sagen. Wir werden den Motor aber definitiv verbessern."

Zudem sollen die Fahrer vor dem nächsten Rallyeevent weitere Testmöglichkeiten erhalten. "Wir hatten nur wenig Streckenzeit auf trockenem Schotter. Die Bedingungen bereiteten zumindest uns Probleme, das passende Setup für Mexiko zu erarbeiten", erklärt Wilson. "Nun stehen weitere Probefahrten bei hoffentlich wärmerem Wetter an. Damit sollten wir uns gut auf Portugal vorbereiten können."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel