vergrößernverkleinern
MINI wird mit dern Startnummern 37 und 52 in die WRC zurückkehren © xpb.cc

Mit den Startnummern 37 und 52 will MINI an die glorreiche Vergangenheit erinnern - Bei einem Test in Frankreich wurde weiter am Countryman WRC gefeilt

Auf Sardinien Anfang Mai wird MINI das Rallye-Debüt geben. Nun steht auch fest, mit welchen Startnummern Kris Meeke und Dani Sordo fahren werden. Die Nummern 37 und 52 werden groß auf den Autos leuchten und an die Vergangenheit der Marke erinnern. Paddy Hopkirk hat mit der Zahl 37, die Meeke tragen wird, die Rallye Monte Carlo in einem MINI Cooper im Jahr 1964 gewonnen.

Im darauf folgenden Jahr verteidigte MINI den Triumph bei diesem Klassiker. Timo Makinen trug damals die Startnummer 52, die künftig Sordos Boliden zieren wird. Erst vor kurzem fand in Frankreich ein Ausdauertest mit dem neuen Countryman WRC statt. Meeke zieht ein positives Fazit. "Das war einer der härtesten Orte, wo man in Europa testen kann. Die Probeläufe fanden auch unter extremen Wetterbedingungen statt."

"Es war ein sehr konstruktiver Test, denn wir sind auf verschiedene Kleinigkeiten gekommen. Am Tag vor dem Test war ein großer Sturm, weshalb es sehr schlammig war", wird der Brite von 'WRC.com' zitiert. "Das war aber perfekt für uns. Wir haben zum Beispiel herausgefunden, wie die Scheibenwischer nach einer Wasserdurchfahrt arbeiten, und wie die Traktion im Nassen ist."

Im Gegensatz dazu ist Sordo im Trockenen gefahren und konnte Tests bei hoher Geschwindigkeit fahren. Am 11. April wird sich die neue Werksmannschaft offiziell in Oxford präsentieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel