vergrößernverkleinern
Ford-Pilot Mikko Hirvonen fiebert bereits der Finnland-Rallye entgegen © Ford

Ford-Pilot Mikko Hirvonen freut sich auf die Finnland-Rallye - Speziell die finnischen Gaststarter könnten eine Rolle in der Spitzengruppe spielen

Der Countdown zu einem der Höhepunkte der Saison läuft. Ende Juli findet die berühmte Finnland-Rallye statt. Unter den 124 gemeldeten Startern befinden sich 24 WRC-Boliden. An vorderster Front kämpfen die Ford-Asse Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala mit. Hirvonen hat vor zwei Jahren in seiner Heimat gewonnen. Traditionell sind die Skandinavier in Finnland immer stark. Letzter nichtskandinavischer Sieger war Sebastien Loeb im Jahr 2008.

In der Meldeliste stehen auch Janne Tuohino und Jari Ketomaa, die beide einen Ford Fiesta RS WRC pilotieren werden. Matti Rantanen, der 2009 sensationell Fünfter wurde, wird mit einem MINI WRC antreten. "Ich kann komplett verstehen, warum die Leute in Finnland fahren wollen", wird Hirvonen von 'Autosport' zitiert. "Es geht um das Tempo, die Sprünge und die Geschichten. Es ist eine fantastische Veranstaltung."

Die Pause zwischen Griechenland und Finnland beträgt sechs Wochen. "Während man in dieser Pause etwas Zeit daheim verbringt, kann man spüren, wie die Erwartungen wachsen. Es wird eine tolle Rallye." Wen hat Hirvonen neben den üblichen Verdächtigen auf der Rechnung? "Die Jungs können alle ein respektables Ergebnis holen, aber speziell Rantanen ist ein sehr guter Fahrer. Vielleicht ist das für ihn die Chance, ein gutes Cockpit für die Zukunft zu bekommen. Mit dieser Teilnehmerliste könnten die ersten fünf Plätze alle an Finnen gehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel