vergrößernverkleinern
Kimi Räikkönen bewahrt auch vor seiner Heimrallye seine stoische Ruhe © xpb.cc

Kimi Räikkönen und Petter Solberg haben sich mit einem Test auf die Rallye Finnland vorbereitet - Räikkönen wie immer unaufgeregt, aber offenbar äußerst zufrieden

Die beiden Citroen-Privatiers Kimi Räikkönen und Petter Solberg gehören am kommenden Wochenende bei der Rallye Finnland sicher zu den Publikumsstars der finnischen Fans. Um optimal vorbereitet in die berühmte und harte Schotterrallye zu gehen, haben sich die beiden mit ihren Citroen DS3 WRC auf ähnlichen Pisten getestet.

"Wir haben unter ähnlichen Bedingungen wie ein Werksteam gearbeitet. Beim Test gab es eine Kombination aus Kuppen und breiten, schnellen Abschnitten. Die Pisten waren vergleichbar mit denen, auf die wir am Wochenende gehen", berichtet Benoit Nogier, als Chef von Citroen Racing Technologies verantwortlich für die Kundenteams.

"Unsere Fahrer waren ein bisschen besorgt darüber, wie das Auto sich bei sehr hohen Geschwindigkeiten kontrollieren lässt", berichtet Nogier weiter. "Bei diesem Test konnten sie sich von der Balance des Autos überzeugen. Petter Solberg war mit unserer Abstimmung sehr zufrieden. Wir haben ihm geholfen, als Siegkandidat in die Rallye Finnland zu starten. Da er mit dem Auto vertraut ist, kann er diese Rallye selbstbewusst angehen."

Für den früheren Formel-1-Weltmeister Räikkönen hat eine lange Arbeitswoch ein der Heimat bereits am Sonntag begonnen: Gemeinsam mit Sebastien Loeb bestritt er die Red-Bull-Roadshow in Helsinki.

"Kimi liebt sein Land und seine Rallye", weiß Nogier. "Er hat den Zwei-Tages-Test wirklich genossen und hat das Auto auf seine Bedürfnisse abgestimmt. Er hat eine logische Herangehensweise. Er war, wie er immer ist. Er blieb unaufgeregt und hat seine stoische Ruhe bewahrt. Mit der Roadshow konnte er sich auf die Rallye einstimmen. Wir hoffen, dass er ein konstantes Rennen fährt und die Lücke auf die Spitze schließen kann."

Solberg geht als einer der erfahrensten Piloten in diese Veranstaltung. Bei bisher 169 WRC-Einsätzen hat er schon zwölf Mal an der Rallye Finnland teilgenommen. Für Räikkönen ist das die Rallye, die er am besten kennt, da er hier schon 2009 und 2010 gestartet ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel