vergrößernverkleinern
Volkswagen-Pilot Sebastien Ogier geht in Fafe an den Start © xpbimages.com

Angeführt von WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier nehmen vor der Rallye Portugal insgesamt 29 Teilnehmer am "Fafe Rally Sprint" teil

Der "Fafe Rally Sprint" erfreut sich nach der erfolgreichen Premiere in der vergangenen Saison auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Insgesamt 29 Fahrzeuge sind für die Sprint-Veranstaltung gemeldet, die am kommenden Samstag als Aufgalopp zur Rallye Portugal stattfindet. Prominentester Starter ist der aktuelle WM-Spitzereiter Sebastien Ogier. Der Volkswagen-Pilot wird sich in Fafe ebenso wie sein neuer Teamkollege Andreas Mikkelsen, der ab sofort für das Volkswagen-Motorsport-2-Team mit einem dritten Polo R WRC in der WRC an den Start geht, auf die Rallye Portugal einschießen, die vom 11. bis 14. April stattfindet.

Auch die Ford-Mannschaft ist in Fafe stark vertreten. Für M-Sport gehen mit Mads Östberg, der im Vorjahr die Rallye Portugal gewonnen hatte, Jewgeni Nowikow, Nasser Al-Attiyah und Thierry Neuville gleich vier Piloten an den Start. Ebenfalls für Ford fährt der Tscheche Martin Prokop. Die Citroen-Farben hält Mikko Hirvonen hoch. Mit Spannung wird auch der Auftritt von Robert Kubica erwartet. Der ehemalige Formel-1-Pilot, der bei der Rallye Portugal erstmals mit einem Citroen DS3 RRC im Rahmen der WM antritt, nutzt den "Fafe"-Sprint ebenfalls zur Vorbereitung.

Hinzu kommen - sehr zur Freude der einheimischen Fans - noch einige portugiesische Piloten, unter ihnen der amtierenden Landesmeister Ricardo Moura, Miguel J. Barbosa und Fernando Peres. Der "Fafe Rally Sprint" starte am 6. April um 14.20 Uhr. Zunächst finden auf der 6,34 Kilometer langen Wertungsprüfung zwei Qualifikationsläufe statt, ab 17.20 Uhr entscheidet dann der Finallauf über den Sieger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel