vergrößernverkleinern
Dennis Kuipers gibt in Portugal sein Comeback im M-Sport-Fiesta © M-Sport

Weil Juho Hänninen aus "persönlichen Gründen" nicht nach Portugal reisen kann, sitzt Dennis Kuipers beim vierten WRC-Lauf des Jahres im Ford Fiesta von M-Sport

Dennis Kuipers kehrt in Form eines einmaligen Gastspiels auf die WRC-Bühne zurück. Bei der Rallye Portugal, die vom 11. bis 14. April den vierten von 13 Läufen der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft darstellt, sitzt der Niederländer im Ford Fiesta RS WRC des M-Sport-Teams, der eigentlich für Juho Hänninen bereitstand.

Da Hänninen aus "persönlichen Gründen" nicht in Portugal vor Ort sein kann, kommt Kuipers, dessen letzter WRC-Start auf die Rallye Portugal 2012 zurückgeht, gemeinsam mit Beifahrer Robin Buysmans zu einem unverhofften Comeback im M-Sport-Team. Im Mai des vergangenen Jahres hatte sich Kuipers beim einem Unfall im Zuge eines Gaststarts bei der Sulinger-Land-Rallye in Deutschland an Rücken und Schlüsselbein verletzt und musste den Rest der Saison pausieren.

Kuipers' Gedanken drehen sich zunächst jedoch um Hänninen. "Ich möchte Juho und seiner Familie alles Gute wünschen. Ich bin mir sicher, dass das Team ihn und Tomi (Hänninens Beifahrer Tuominen; Anm. d. Red.) im Service-Park vermissen wird", sagt der Niederländer. Details über die Gründe für Hänninens Fernbleiben gibt M-Sport nicht bekannt.

"Gleichzeitig möchte ich Malcolm (M-Sport-Teamchef Wilson) und Nasser (Teambesitzer Al-Attiyah; Anm. d. Red.) dafür danken, dass sie mir in Juho Abwesenheit diese Chance bieten. Ich mag diese Rallye und habe gute Erinnerungen daran. Ich kann es kaum erwarten, wieder in der WRC an den Start zu gehen und freue mich darauf, erneut mit M-Sport zusammenzuarbeiten", so Kuipers, der auf dem portugiesischen Schotter vor Jahresfrist auf Platz sechs driftete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel