vergrößernverkleinern
Andreas Mikkelsen führt nach dem ersten WP-Tag der Rallye Australien © xpbimages.com

Einmal Andreas Mikkelsen, einmal Sebastien Ogier: Volkswagen gewann die beiden ersten Wertungsprüfungen der Rallye Australien

Nach den ersten beiden Wertungsprüfungen (WP) der Rallye Australien führt zwar ein Volkswagen-Pilot, aber ausnahmsweise nicht WM-Leader Sebastien Ogier. Auf dem am ersten WP-Tag zweimal befahrenen Teilstück Coffs (1,6 Kilometer) belegte Andreas Mikkelsen die Plätze eins und zwei, was unterm Strich die Gesamtführung ergibt.

Mit einer Zwischenzeit von 2:45.3 Minuten führt er 0,9 Sekunden vor Kris Meeke (Citroen), dem Schnellsten der vorangegangenen Qualifying-Stage. Dahinter folgen die beiden Volkswagen-Piloten Jari-Matti Latvala (+1,4) und Ogier (+1,5). Letzterer war übrigens Schnellster der WP Coffs 2. Aussagekräftig ist das aber nur bedingt, denn nach den heutigen Asphalt-Teilstücken geht es ab morgen auf Schotter weiter.

Mikko Hirvonen (Citroen), Thierry Neuville, Mads Östberg und Jewgeni Nowikow (alle Ford) runden die Top 8 ab; Neunter wurde Lokalmatador Nathan Quinn mit seinem Mini. In der WRC2-Klasse führt der Ukrainer Juri Protasow (Ford).

Morgen wird die Rallye Australien dann mit acht Wertungsprüfungen richtig in Angriff genommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel