vergrößernverkleinern
Polen wird im kommenden Jahr erstmals seit 2009 einen WM-Lauf austragen © xpb.cc

Keine Überraschungen beim WRC-Kalender 2014: Polen übernimmt den Platz von Griechenland - Insgesamt sind 13 Rallyes geplant

Bei der Tagung des Motorsportweltrates der FIA (WMSC) im kroatischen Dubrovnik wurde auch der Kalender für die Rallye-WM ratifiziert. Es gibt keine großen Überraschungen beim Programm für 2014. Erwartungsgemäß ist die berühmte Akropolis Rallye in Griechenland nicht mehr Teil des Kalenders. Dafür rückt die Rallye Polen nach. Bereits im Jahr 2009 war Polen im WM-Kalender vertreten. In diesem Jahr gastierte dort die Rallye Europameisterschaft. Polen ist am ersten August-Wochenende terminiert.

Ansonsten ist der Kalender weitestgehend unverändert geblieben. Es wird wieder 13 Veranstaltungen geben. Los geht es im Januar mit der berühmten Rallye Monte Carlo, gefolgt von der einzigen richtigen Winterrallye in Schweden. Anschließend beginnen die Schotter-Rallyes in Mexiko, Portugal, Argentinien, Italien sowie Neuzugang Polen. Im Juli ist kein Lauf geplant. Nach der Sommerpause geht es in Finnland auf Schotter weiter.

Die deutschen Rallye-Fans können sich Mitte August in den Kalender eintragen. Das Wochenende des 24. August ist für die Rallye Deutschland terminiert. Mitte September tritt die WRC die weite Reise nach Australien an. Im Herbst geht es von Frankreich über Spanien zum Saisonfinale nach Großbritannien. Die angegebenen Daten des Motorsportweltrats beziehen sich immer auf den Sonntag, allerdings können die Veranstalter die Rallye auch am Samstag zu Ende gehen lassen. Der Kalender der Europameisterschaft wird vom WMSC zu einem späteren Termin veröffentlicht.

Der WRC-Kalender 2014:

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel