vergrößernverkleinern
Robert Kubica driftet am Wochenende ber italienischen Asphalt © xpbimages.com

In Vorbereitung auf die drei noch anstehenden Asphaltrallyes im WRC-Kalender startet Robert Kubica an diesem Wochenende bei einer nationalen Rallye in Italien

Im diesjährigen Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) stehen noch sechs Stationen auf dem Programm. Drei davon sind Asphalt-Events: Die Rallye Deutschland im August sowie die Rallye Frankreich und die Rallye Spanien im Oktober.

Robert Kubica allerdings wird vorher noch eine weitere Asphaltrallye bestreiten. Der Pole startet an diesem Wochenende bei der Rally del Casentino, einer nationalen Rallye in Italien rund um das Örtchen Bibbiena (rund 60 Kilometer östlich von Florenz).

Kubica steuert bei der am Freitag beginnenden Rallye einen Ford Fiesta RS WRC, der vom italienischen A-Style-Team eingesetzt wird. Am Teamsitz seines WRC-Arbeitgebers M-Sport im britischen Cumbria wurde das Auto zu Beginn dieser Woche auf Kubicas Bedürfnisse umgebaut und verfügt nun über die gleiche Wippenschaltung am Lenkrad wie sein WRC-Bolide.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel