Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat nach der Hälfte des ersten Tages der Mexiko-Rallye die Führung übernommen.

Nach fünf von zehn Wertungsprüfungen der ersten Etappe liegt der Franzose in seinem Citroen DS3 aber nur 0,7 Sekunden vor seinem Landsmann und Markenkollegen Sebastien Ogier. Ex-Weltmeister Petter Solberg (Norwegen/Citroen) liegt bereits 18,4 Sekunden zurück, nachdem er die 1,05 Kilometer kurze Auftaktprüfung in den Straßen von Guanajuato für sich entschieden hatte.

Als bester Ford-Werkspilot folgt der Finne Mikko Hirvonen mit 40,9 Sekunden Rückstand auf Loeb als Vierter.

Hirvonen war nach seinem Sieg beim Saisonauftakt in Schweden als Spitzenreiter zum 2. von 13 WM-Läufen nach Mexiko gekommen.

Loeb, seit sieben Jahren ununterbrochen Weltmeister, hatte dort nur Rang sechs belegt. Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) verzichtet auf den Start in Mittelamerika.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel