Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery unterstützt künftig die Richard Burns Foundation. Die Organisation, die nach dem verstorbenen Rallye-Weltmeister benannt ist, konzentriert sich auf die Gehirn- und Rückenmarksforschung, um Leuten mit neurologischen Verletzungen zu helfen.

Hembery ist stolz auf seine neue Rolle als Treuhänder der Foundation. "Richard war der erste Weltmeister mit dem ich gearbeitet habe. Er hat den Maßstab gesetzt, war ein hoch motivierter und konkurrenzfähiger Athlet, der gleichzeitig auf dem Boden geblieben ist. Es war schön, dass wir Freunde waren. Die Rolle des Treuhänders zu übernehmen ist ein großes Privileg."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel