Citroen-Pilot Petter Solberg blickt der Rallye Portugal vorfreudig entgegen und spekuliert insgeheim mit einer Platzierung unter den ersten Drei. "Ich mag die Prüfungen in Portugal. Sie sind sehr schnell und technisch, was meinem Fahrstil entgegen kommt. Dass wir schnell sind, haben wir bereits in Mexiko gezeigt", so der Norweger, der für sein eigenes Team antritt.

Im Vorjahr konnte Solberg die Portugal-Rallye, die am Donnerstag mit einer 3,3 Kilometer langen Zuschauerprüfung in der Altstadt von Lissabon beginnt, als Fünfter beenden. Zentrum der Rallye wird wie schon in den vergangenen Jahren die Stadt Faro sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel