Die Rallye-Weltmeisterschaft geht 2012 neue Wege.

Erstmals wird es in Schweden und Norwegen einen WM-Lauf in zwei Ländern geben, Abu Dhabi kommt neu in den WM-Zirkus und in Argentinien soll es einen Langstrecken-WM-Lauf geben.

Das gab der Vermarkter North One Sport am Rande der Jordanien-Rallye nach intensiven Verhandlungen mit den einzelnen Rallye-Veranstaltern, den Teams und dem Automobil-Weltverband FIA bekannt.

Auch die Deutschland-Rallye steht 2012 wieder auf dem Programm der insgesamt 12 WM-Läufe. Genaue Termine wurden aber noch nicht genannt.

Gefahren wird im kommenden Jahr auch in Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Mexiko, Neuseeland, Portugal und Spanien. Neben den ausgewählten Rallyes hatten sich noch zahlreiche weitere Veranstalter um einen WM-Lauf beworben.

2012 wollen die WM-Vermarkter eine neue Vision umsetzen, mit höheren Standards im Bereich Organisation und Vermarktung der einzelnen Läufe, einer größeren sportlichen Herausforderung und einer Mixtur von Austragungsorten und Untergründen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel