Die ursprünglichen Pläne von Petter Solberg sahen vor, mit seinem eigenen Team im Juni dieses Jahres beim legendären Bergrennen am Pikes Peak im US-Bundesstaat Colorado anzutreten. Mit einem Eigenbau wollte der Norweger als Erster die magische Zehn-Minuten-Marke knacken.

Daraus wird nun nichts, wie Solberg auf seiner Website verkündet. Der eng gesteckte WRC-Kalender sowie diverse andere Projekte machen eine Verschiebung auf das Jahr 2012 unausweichlich. "Ich wäre dort wirklich sehr gern in diesem Jahr gefahren", so Solberg. "Um dort der Schnellste zu sein, muss allerdings alles andere zu 110 Prozent passen. Nachdem wir einen Start in diesem Jahr ins Auge gefasst hatten, haben wir durch andere Vorhaben einiges an Zeit verloren. Wir werden daher erst im Jahr 2012 am Pikes Peak an den Start gehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel