Die Rallye Schottland, vorletzte Station im diesjährigen Kalender der Intercontinental-Rallye-Challenge (IRC), wartet im Oktober mit einem besonderen Leckerbissen für Fahrer und Fans auf. Gemäß der in dieser Woche veröffentlichten Route werden drei der fünfzehn Wertungsprüfungen bei Dunkelheit stattfinden.

Beginnen wird die Rallye am Freitagabend, den 7. Oktober am Stirling Castle. Nach den beiden Auftaktprüfungen bei Dunkelheit wartet am Samstagabend mit "Drummond Hill" die dritte Nachtprüfung der Rallye.

Der britische Peugeot-Pilot Guy Wilkes ist von den Veränderungen begeistert. "Drummond Hill wird meiner Meinung nach die Rallye entscheiden. Diese Prüfung ist bei Tageslicht schon schwer genug, ganz zu schweigen von nächtlichen Verhältnissen. Es wird sicher ein aufregendes Gefühl sein, den ganzen Tag auf den Start zu warten und dann am Abend mit Vollgas in die Wälder zu stechen", freut sich Wilkes gegenüber 'Autosport'.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel