Nach seinem Sieg auf Korsika spricht Peugeot-Belgien-Pilot Thierry Neuville nun auch im Titelkampf der Intercontinental Rally Challenge (IRC) ein Wörtchen mit. Aktuell liegt der Belgier in der Gesamtwertung auf dem zweiten Rang. Und nun hat sein Team Neuvilles Einsatzplan für diese Saison geändert. Ursprünglich standen nicht alle Asphaltrallyes auf seinem Plan. Doch nun wird der 22-Jährige Anfang Juni bei der Jalta-Rallye in der Ukraine starten und auf die Teilnahme an der Barum-Rallye in Tschechien verzichten.

"Wir halten es nun für besser, Thierry in die Ukraine statt nach Tschechien zu schicken", sagt ein Teamsprecher. "Die Jalta-Rallye ist für alle in der IRC etwas Neues, und wir glauben, dass Thierry dort besonders stark sein kann. Das erhöht seine Siegchancen, und außerdem kann er so vor seiner Heimrallye, der Ypern-Rallye, noch mehr Asphalt-Kilometer abspulen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel