Petter Solberg hat bei der Griechenland-Rallye einen Traumstart hingelegt und führt nach dem ersten Tag mit großem Vorsprung.

Der Norweger liegt nach sechs Wertungsprüfungen 51,6 Sekunden vor seinem französischen Citröen-Markenkollegen Sebastien Loeb, der als WM-Spitzenreiter in den siebten von 13 Läufen gestartet war.

Hinter dem Rekordweltmeister ist der finnische Ford-Pilot Mikko Hirvonen (55,3 Sekunden zurück) Dritter.

Solberg gewann die ersten vier Wertungsprüfungen und hat gute Aussichten auf seinen ersten Saisonsieg. Der Weltmeister von 2003 hatte bereits 2004 die Griechenland-Rallye gewonnen.

Die dritte Wertungsprüfung musste nach einem Unfall von Peter Van Merksteijn Jr. (Citroen) vorzeitig abgebrochen werden, daraufhin wurde die vierte Prüfung um eine Viertelstunde verschoben.

Die Rallye endet am Sonntag nach insgesamt 18 Einzelprüfungen. Solberg hatte zuletzt vor sechs Jahren in Großbritannien einen WM-Lauf gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel