YouTube-Star Ken Block hatte vor seinem Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft Bedenken, dass die neuen Regeln zuviel Tempo aus den WRCs nehmen. Doch nach ein paar Rennen ist der Amerikaner voll des Lobes: "Ich hatte befürchtet, dass die Autos viel langsamer sein würden. Unsere Zeiten in Mexiko waren aber schneller als im Jahr davor."

"Die Kraftübertragung ist etwas anders, aber es ist immer noch sehr schnell. Ich habe mich bei Malcolm Wilson mehrmals bedankt, denn ich dachte nicht, dass das Auto so gut sein wird. Das Fahren dieses Autos macht immer noch unglaublich viel Spaß", so Block.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel