Große Ehre für Walter Röhrl: Der Ex-Rallye-Weltmeister wurde am Sonntagabend in München anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bayerischen Sportpreises mit selbigem für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Der 64-Jährige war von 1984 bis 1992 Audi-Werksfahrer und gewann in diesem Zeitraum unter anderem mit dem Audi quattro die Rallye Monte Carlo. Zudem fuhr der zweimalige Weltmeister der Jahre 1980 und 1982 in neuer Rekordzeit auf den berühmten Pikes Peak im US-Bundesstaat Colorado. Im Jahr 1987 legte er die knapp 20 Kilometer lange Bergstrecke mit einem Audi S1 als erster Fahrer in weniger als elf Minuten zurück. Darüber hinaus war der Ausnahmefahrer auf der Rundstrecke - unter anderem in der US-amerikanischen TransAm-Serie sowie der DTM - erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel