Der zweimalige Rallyeweltmeister Marcus Grönholm kann es nicht lassen: Ende Juli wird er in Los Angeles bei den X-Games an den Start gehen. Im August nimmt der "Rentner" dann in Lydden an einem Lauf zur Britischen Rallyecross-Meisterschaft teil. Der 43-Jährige wird dort mit einem Ford Fiesta VII Supercar antreten, das vom Ford-Werksteam OMSE vorbereitet wird.

"Ich mag Großbritannien und fahre dort gern", wird Grönholm von 'Autosport' zitiert. "Ich habe dort viele schöne RAC-Rallyes bestritten. Das sind tolle Erinnerungen. Und Rallyecross macht mir jetzt großen Spaß. Die Autos sind gar nicht so schlecht. Sie haben viel Power und die Technologie ist auch ganz gut.

Einen Vollzeitjob als Rallyecross-Pilot kann er sich aber nicht vorstellen. "Ich bin mir nicht sicher, ob mein Interesse so groß ist", sagt der Finne. "Es ist gut, ein paar Rennen zu bestreiten, und die X-Games werden interessant."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel