Aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung bei der Abfahrt vom Biwak in Strawopol erhielt der Russe Firdaus Kabirow eine Zeitstrafe von einer Stunde und eine Geldstrafe von 1.000 Euro. Die Folge: Der Kamaz-Fahrer, der einen Tag vor Schluss der Silk-Way-Rallye mit 43.19 Minuten Vorsprung auf den Tschechen Ales Loprais (Tatra) an der Spitze der Truck-Gesamtwertung lag, fällt auf den zweiten Platz des Klassements zurück. Nach der sechsten Sonderprüfung führt somit Loprais mit

Die siebte Prüfung wird als Verbindungsfahrt ausgetragen, da die Strecke aufgrund heftiger Gewitter zu Beginn der Woche nicht als Sonderprüfung befahrbar ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel