Der siebenmalige Weltmeister Sebastien Loeb hat bei der Finnland-Rallye die Führung am Freitag erfolgreich verteidigt und darf in seinem Citroen DS3 auf den vierten Saisonsieg hoffen.

Von elf Wertungsprüfungen gewann der Franzose drei. Erfolgreicher war allerdings der Finne Mikko Hirvonen (Ford Fiesta RS), der nach fünf gewonnenen Wertungsprüfungen mit 1:28,7 Minuten Rückstand auf Platz sechs vorrückte.

Zweiter blieb Loebs Landsmann und Teamkollege Sebastien Ogier, der zwischenzeitlich vor Loeb gelegen hatte und vor dem letzten Tag nur noch 1,5 Sekunden Rückstand auf den in 1:29:01,3 Stunden führenden WM-Champion verzeichnet.

Dritter ist weiter Ford-Fiesta-RS-Pilot Jari-Matti Latvala (Finnland) mit auch nur 2,6 Sekunden Rückstand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel