Ex-Weltmeister Marcus Grönholm ist auch nach seiner WRC-Karriere fleißig in Rallye-Autos unterwegs. So nahm der Finne an den X-Games am vergangenen Wochenende in den USA teil. Grönholm verpasste aber eine Goldmedaille. Die Disziplin "Rallye-Car-Racing" führte in den Straßen von Los Angeles rund um das Staples Center. Im Finale hatte der Brite Liam Doran in beiden Läufen die Nase vor Grönholm, der damit Silber gewann.

Am nächsten Tag stand die Disziplin Rallyecross auf dem Programm. Überraschend gewann Brian Deegan vor Tanner Foust und Grönholm. Platz vier ging an Travis Pastrana. Der US-Amerikaner hatte sich zuvor auf dem Motorrad bei einem Sturz sein rechtes Bein gebrochen. Trotzdem nahm er beim Rallyecross mit einem modifizierten Subaru teil. Die Steuerung wurde so umgebaut, dass Pastrana mit der Hand Gasgeben konnte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel