Ein Teilnehmer musste seinen Start bei der Deutschland-Rallye kurzfristig absagen. Eyvind Brynildsen wollte ursprünglich mit seinem Skoda Fabia S2000 antreten, doch das Auto konnte nach dem Überschlag in Finnland nicht rechtzeitig repariert werden. "Ich war einfach zu schnell und habe die Linie verpasst. Es war ein Fahrfehler", wird Brynildsen von 'WRC.com' zitiert.

"Es ist schade, dass ich an der Rallye nicht teilnehmen kann. Die Deutschland-Rallye ist eine tolle Veranstaltung mit großartigen Fans. Die Prüfungen passen mir gut. Das gesamte Team arbeitet daran, dass wir in Francreich wieder dabei sein können." Brynildsen galt vor der Saison als Titelanwärter der S-WRC. Nach enttäuschenden fünf Rallyes ist der Norweger nur Neunter der WM-Wertung, 70 Punkte hinter Juho Hänninen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel