Das Teilnehmerfeld für den zehnten WRC-Lauf der Saison 2011 ist ausgesprochen übersichtlich. Bei der Rallye Australien werden am zweiten September-Wochenende nach derzeitigem Stand der Dinge lediglich 30 Teams an den Start gehen, darunter sieben einheimische Piloten, wobei Chris Atkinson nicht darunter fällt. Atkinsons Hoffnungen auf einen Start im Skoda Fabia S2000 haben sich aufgrund von mangelndem Budget zerschlagen. "Das bedeutet aber nicht, dass ich meinen Traum vom WM-Comeback 2012 aufgegeben habe. Wir arbeiten weiter daran", lässt der Australier verlauten

Stobart-Pilot Mads Östberg muss aus demselben Grund auf einen Start auf dem fünften Kontinent verzichten. Teamkollege Henning Solberg fehlt ebenfalls. Unterdessen sind Citroen-Privatier Kimi Räikkönen und Ford-Pilot Ken Block in Australien dabei. Insgesamt werden beim zehnten Saisonlauf 12 WRC-Fahrzeuge an den Start gehen. Für Privatteams ist der Ausflug ans andere Ende der Welt kaum zu stemmen, weshalb nur sieben Australier auf eigene Kosten an den Start gehen werden. Der Rest des Teilnehmerfeldes wird durch Fahrzeuge der P-WRC-Wertung gestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel