Vor zehn Jahren ist Richard Burns Weltmeister geworden. Nur vier Jahre später starb der Ausnahmekönner an den Folgen eines aggressiven Gehirntumors. Die Richard-Burns-Foundation hat zahlreiche Aktionen gestartet um nicht nur an Burns zu erinnern, sondern auch um Geld zu sammeln. Das Ziel ist es, ein neurologisches Krankenhaus bauen zu können. Vor kurzem wurde die "Paint it Orange"-Kampagne gestartet. Mit den Erlösen will man die Hirnforschung in Großbritannien unterstützen. Stars wie Sebastien Loeb und Sebastian Vettel unterstützen die Aktion.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde ein Video veröffentlicht, dass die Highlights von Burns-Karriere zeigt. Zoe Scott war seine langjährige Freundin und hat Bruns auch bei der schweren Krankheit begleitet. "Natürlich erinnern wir uns am liebsten an Richard als Athleten und fitten jungen Mann. Die brutale Realität seiner Krankheit ist jedoch, dass sie große Auswirkungen auf Richard hatte."

"Nach sechs Jahren haben seine nahen Angehörigen die mutige Entscheidung getroffen, dass Richards Leiden auch positiv waren und es aufzeigt, wie gefährlich ein Gehirntumor ist. Hoffentlich inspiriert das die Unterstützung für die Richard-Burns-Foundation. Sie versucht anderen in Richards Erinnerung zu helfen." Das Video ist auf YouTube zu sehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel