Automobilgigant Volkswagen bereichert die Rallye-WM ab 2013 mit einem Polo R WRC. "Dies ist eine sehr gute Bühne um technologisch weiter zukommen", stellt Ulrich Hackenberg, der bei den Wolfsburgern für die Entwicklung verantwortlich ist, gegenüber 'Auto-Presse.de' klar.

Im gleichen Atemzug erteilt er der Formel 1 eine Absage: "Da die Formel 1 zu weit von der Serie entfernt ist, kann sie kein Betätigungsfeld für die Marke Volkswagen sein - jedenfalls nicht zum derzeitigen Zeitpunkt." In einem in der Rubrik Formel 1 lesen Sie mehr zu diesem Thema.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel