Der Finne Jari-Matti Latvala dominiert auch den zweiten Tag der Schweden-Rallye, der achtmalige Weltmeister Sebastian Loeb fährt weiter nur hinterher.

Latvala behielt im Ford Fiesta nach den ersten vier Spezialprüfungen am Samstag mit 1:57:11,7 Stunden die Führung vor seinem Landsmann Mikko Hirvonen im Citroen DS3 (18,6 Sekunden zurück).

Der Norweger Peter Solberg (Ford Fiesta) belegte mit 21,3 Sekunden Rückstand den dritten Platz.

Loeb, der zwar mit acht Weltmeistertiteln in Folge der überragende Fahrer der letzten Jahre war, in Schweden aber erst einmal gewann, hatte sich am ersten Tag mit einem Ausritt in den Schnee bereits mehr als zwei Minuten Rückstand eingefahren.

Zur Halbzeit am Samstag betrug der Loebs Abstand zur Spitze bereits 2:43,4 Minuten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel