vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier führt vor Andreas Mikkelsen © getty

Der französische Weltmeister Sebastien Ogier hat am verkürzten zweiten Tag der Polen-Rallye seine Führung mit hauchdünnem Vorsprung verteidigt.

Der VW-Pilot lag nach der zehnten Wertungsprüfung am späten Freitagabend im Polo R WRC nur noch 0,9 Sekunden vor seinem norwegischen Markenkollegen Andreas Mikkelsen. Dritter war dessen Landsmann Mads Östberg im Citroen (19,5 Sekunden zurück).

Starke Regenfälle in den Masuren hatten am Nachmittag für die Absage der Wertungsprüfungen sieben und acht gesorgt, da die Streckenverhältnisse sich rapide verschlechtert hatten.

Auf der neunten Prüfung verlor Ogier seine Führung dann an Mikkelsen, doch der Franzose gewann anschließend den nur 2,5 km langen letzten Abschnitt des Tages und schob sich wieder an die Spitze.

Die Rallye Polen endet am Sonntag, insgesamt sind 24 Teilabschnitte angesetzt.

Ogier liegt in der WM-Wertung mit 138 Punkten bereits 33 Zähler vor seinem Volkswagen-Teamkollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland.

In der Hersteller-Gesamtwertung führt VW mit 227 Punkten und einem Vorsprung von 118 Zählern auf den Zweiten Citroen.

Hier gibt es alles zum Motorsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel