vergrößernverkleinern
Sandro Cortese war nach seinem Ausfall in Italien maßlos enttäuscht © Kroiss

Trotz der Pole-Position musste Sandro Cortese bereits nach anderthalb Runden alle Hoffnungen auf ein Top-Resultat begraben

Sandro Cortese kann einem schon beinahe leidtun. Auch im vierten Grand Prix der Saison 2010 hatte der 20-Jährige kein Glück. Dabei blickte er dem Rennen so erwartungsvoll entgegen. Zum zweiten Mal in seiner Karriere startete Cortese von der Pole-Position. Doch bereits in der zweiten Runde stürzte er zum ersten Mal, bevor in Runde acht das Rennen nach einem weiteren Ausrutscher für ihn endgültig zu Ende war.

"Selbstverständlich bin ich enttäuscht", so Cortese. "Wie nicht zu übersehen war, hatten wir ein gutes Setup erarbeitet und auch das Gefühl für das Motorrad war sehr gut. Wie auch immer, ich habe das Vorderrad verloren und konnte wirklich nichts dagegen tun." Cortese schöpft aber aufgrund seiner konstant schnellen Rundenzeit Mut für die nächsten Rennen.

"Mein Gefühl sagt mir, dass wir zurzeit den Speed haben, um an der Spitze mithalten zu können," so der Derbi-Pilot weiter. "Daher müssen wir es jetzt schaffen, das Blatt zu wenden. Jedenfalls ist es wichtig, auch für die nächsten Rennen weiterhin hart zu arbeiten." Während Cortese das Pech weiter an den Fersen klebt, erlebte am Sonntag Teamkollege Marc Márquez seinen großen Tag.

Für Teamchef Aki Ajo war es somit ein Renntag mit einem Wechselbad an Gefühlen. "Marc fuhr in der Tat ein intelligentes und reifes Rennen", lobt der Finne seinen Schützling. "Wir hatten bei der Abstimmung des Motors eine gute Wahl getroffen. Das mag ihm vielleicht im Finish etwas geholfen haben. Aber Marc zeigte wirklich eine brillante Leistung." Trotz des enttäuschenden Ausgangs für Cortese lobte Ajo aber auch die Leistungen des Deutschen an diesem Wochenende.

"Schade, dass Sandro im Rennen durch Sturz ausgeschieden ist," meinte der Teamchef. "Vor allem deshalb, weil wir der Meinung waren, dass er im Rennen den Speed gehabt hätte. Aber die bisherigen Grand Prix haben auch gezeigt, dass seine Form bereits sehr stark ist Daher können wir von beiden Fahrern schon in den nächsten Rennen einige gute Ergebnisse erwarten."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel