vergrößernverkleinern
Marc Márquez ist vom bisherigen Saisonverlauf selbst etwas überrascht © Repsol

Marc Márquez hätte vor der Saison nicht erwartet, die WM nach acht von 17 Rennen anzuführen

Fünf Siege in Folge - das ist in der Motorrad-Weltmeisterschaft zuletzt Valentino Rossi 1997 gelungen. Doch in dieser Saison scheint Marc Márquez dem Titel der Achtelliterklasse förmlich entgegen zu fliegen. Im ersten Teil des Teaminterviews zieht der Derbi-Pilot ein Zwischenfazit nach seiner beeindruckenden Siegesserie.

Frage: "Marc, nach so vielen Wochen mit einem Rennen nach dem anderen, freust du dich darauf, es nun etwas ruhiger angehen zu lassen?"

Frage: "Stört es dich, dass dein guter Lauf nun unterbrochen wird?"

Frage: "Bei so vielen Rennen, so vielen Reisen und so vielen Tagen weg von zuhause - bist du manchmal ausgebrannt?"

Frage: "Welcher Sieg war für dich der aufregendste?"

Mugello-Sieg war hart erkämpft

Frage: "Und welcher Sieg war der schwierigste?"

Frage: "Während der Saisonvorbereitung kam dein Potenzial für dieses Jahr bereits zum Vorschein. War es ein schwerer Rückschlag, in Jerez, dem zweiten Rennen des Jahres, zu stürzen?"

Top-Platzierungen waren das Ziel

Frage: "Im März hast du den Rundenrekord zerstört, warst beim Testen schnell, bist von der Pole-Position aus gestartet. Hattest du erwartet, das Rennen gewinnen zu können?"

Frage: "Wir befinden uns gerade erst in der Mitte der Meisterschaft und die führst die WM mit 26 Punkten vor Pol Espargaró und 39 Zählern vor Nicolás Terol an. Hättest du das für möglich gehalten?"

"Außerdem haben Pol und Nico jetzt auch Fehler gemacht und mit meiner Anzahl an 'Nullern' gleich gezogen. Wobei Nico sogar noch größeres Pech hatte, indem er sich verletzte und das Rennen in Deutschland verpasste. In jedem Fall sieht die Realität so aus, dass wir diesen Vorsprung haben und dies die gute Arbeit widerspiegelt, die wir geleistet haben. Aber wir müssen uns der Tatsache bewusst sein, dass uns noch die halbe Meisterschaft bevorsteht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel