vergrößernverkleinern
Marc Márquez weiß, dass ihm auch der achte Platz zum Titelgewinn reicht © Repsol

Marc Márquez startet von der Pole-Position in das vielleicht wichtigste Rennen seiner Karriere - "Es geht um die Meisterschaft"

Schon der achte Platz würde Marc Márquez beim Grand Prix von Valencia in jedem Fall zum Titelgewinn in der 125er-Klasse reichen. Der Ajo-Pilot qualifizierte sich am Samstag für den ersten Startplatz (1:39.564 Minuten) und startet damit unmittelbar vor seinem einzig verbliebenen Verfolger Nicolás Terol, der am Samstag Zweiter wurde.

"Morgen gilt es vor allem, die selbe Denkweise beizubehalten", sagte Márquez. "Wir sind auf einem sehr guten Niveau und müssen versuchen, den selben Konzentrationslevel zu halten wie heute und gestern. Ich fühle mich sicher und habe auf dem Motorrad Spaß. Wir wissen, dass wir für morgen ein paar Dinge verbessern können, doch im Moment sind wir ruhig."

Der 17-Jährige war am Abend vor der Titelentscheidung guten Mutes. "Nico ist natürlich auf einem sehr hohen Niveau, das hat er heute im Qualifying demonstriert", meinte Márquez. "Es ist zwar wichtig, von der Pole-Position zu starten. Aber wir müssen ruhig bleiben, denn morgen geht es nicht nur um das Rennen, sondern um die Meisterschaft."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel