vergrößernverkleinern
Taylor Mackenzie wird in der kommenden Saison bei den 125ern Gas geben © Krummenacher

Taylor Mackenzie, der Sohn von Niall, wird in der kommenden Saison in der 125er-Klasse an den Start gehen - Außerdem wird schon für die neue Moto3 ab 2012 geplant

In den Motorsport drängen immer mehr Söhne von ehemaligen Rennfahrern. Auf Zweirädern sind das beispielsweise Kenny Roberts und Kenny Roberts junior, sowie Graziano und Valentino Rossi, aber auch Ron und Leon Haslam. Nun kann man auch Niall und Taylor Mackenzie zu dieser Liste hinzufügen, denn der 17-Jährige unterschrieb einen Vertrag für die 125er-WM.

Bereits beim Saisonfinale 2010 in Valencia trat Taylor mit einer Wildcard an und beendete das Rennen auf Position 21. Im kommenden Jahr wird er für das Team World-Wide-Group an den Start gehen. Aber auch für 2012 hat Mackenzie bereits einen Vertrag in der Tasche und wird dann auf der neuen Moto3 sitzen.

In der vergangenen Saison fuhr Mackenzie im Red Bull Rookies-Cup und landete auf Gesamtrang 15. Die beste Platzierung war ein Fünfter Platz. Sein Vater Niall hat die Britische Superbike-Meisterschaft dreimal in den Jahren 1996 bis 1998 gewonnen. Außerdem stand er in der 500er-Klasse siebenmal auf dem Podium.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel