vergrößernverkleinern
Sandro Cortese hat in diesem Jahr drei deutsche Landsleute in seiner Rennklasse © Cortese

Gleich vier Deutsche fahren in dieser Saison um Punkte und Podien in der 125er-Kategorie - Daniel Kartheininger steigt mit einer KTM in die WM auf

Die FIM hat die Starterliste für die diesjährige 125er-WM veröffentlicht. Insgesamt wurden 32 vorläufige Nennungen für diese Motorrad-Kategorie abgegeben, in der sich 2011 fünf Marken tummeln. Neben Aprilia, Derbi und Honda sind in dieser Saison auch KTM und Mahindra bei den 125ern vertreten - und ein deutsches Quartett um Sandro Cortese und Jonas Folger.

Die beiden 125er-Routiniers wollen sich auch 2011 in der Spitzengruppe dieser Rennklasse tummeln. Cortese, der in diesem Jahr für das Racing-Team-Germany in den Lenker greift, steht eine Aprilia zur Verfügung, Folger fährt beim Ajo-Rennstall mit einer Derbi. Marcel Schrötter hat im Winter die Marke gewechselt und tritt für das neue Mahindra-Team auf einer gleichnamigen 125er-Maschine an.

Aus deutscher Sicht neu im Starterfeld ist Daniel Kartheininger. Der 18-Jährige ergatterte einen Platz beim Caretta-Team und führt 2011 eine KTM ins Rennen. Nachdem Marc Marquez im vergangenen Jahr den Titel gewann und nun in die Moto2 aufsteigt, geht der WM-Zweite Nicolas Terol (Aprilia) als einer der Favoriten in die neue Saison. Der Spanier pilotiert das Bike mit der Startnummer "18".

Die Starterliste der 125er-WM in der Übersicht:

3 - Luigi Morciano (Aprilia)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel