Sandro Cortese hat beim Großen Motorrad-Preis von San Marino als Fünfter den Sprung aufs Podium in der Klasse bis 125 ccm verpasst.

Der 20-jährige Derbi-Pilot aus Berkheim musste sich im Kampf um Platz drei knapp geschlagen geben. Den Sieg in Misano holte sich der WM-Führende Marc Marquez (Spanien/Derbi).

Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia) verfehlte als Elfter knapp den Sprung in die Top Ten. Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Honda) belegte Rang 17.

Marquez beendete mit seinem Sieg die Erfolgsserie seines spanischen Landsmannes Nicolas Terol (Aprilia), der zuletzt zweimal ganz oben auf dem Treppchen gestanden hatte. Mit seinem sechsten Saisonsieg baute Marquez (197) seinen Vorsprung in der WM-Wertung auf den in Misano zweitplazierten Terol (188) wieder etwas aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel