Bradley Smith hat den ersten Schlagabtausch in der 125er-Klasse beim Grand Prix von Valencia für sich entschieden. Der Aspar-Pilot gewann das zweite Freie Training vor dem in der WM gesamtführenden Marc Marquez.

Auf Rang drei verbesserte sich Nicolas Terol, der in der ersten Session noch mit technischen Problemen zu kämpfen hatte und deshalb kaum auf Rundenzeiten kam.

Der am Vormittag noch an der Spitze gelegene Efren Vazquez musste sich letztlich mit Position vier begnügen.

Als bester Deutscher landete Sandro Cortese mit beträchtlichem Abstand auf Rang sechs. Jonas Folger (11.) und Marcel Schrötter (12.) verpassten die Top-Ten dagegen knapp.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel