Der italienische Hersteller von Bauteilen für die Motorradindustrie Dell'Orto wird ab 2012 die einheitliche Motorsteuerung (ECU) für die neue Moto3-Klasse liefern. Darauf haben sich Dell'Orto, Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta und FIM-Präsident Vito Ippolito geeinigt.

Ab der kommenden Saison löst die neue Moto3-Kategorie die bisherige 125er-Klasse ab. In der Moto3 sind Viertaktmotoren mit einem Zylinder und 250 Kubikzentimeter Hubraum vorgeschrieben. Um eine einheitliche Höchstdrehzahl und möglichst niedrige Kosten zu gewährleisten, liefert Dell'Orto eine speziell angepasste ECU. Der Vertrag ist vorerst bis 2014 befristet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel