Sandro Cortese hat sich nach Problemen in der ersten Session im 2. Freien Training auf dem Sachsenring auf den fünften Platz verbessert.

Cortese konnte aber auch nicht die spanische Phalanx beim Deutschland-GP durchbrechen. Die schnellste Zeit fuhr erneut Nicolas Terol.

Der WM-Führende ließseine Landsmänner und Aprilla-Kollegen Efren Faubel, Maverick Vinales und Sergio Gadea hinter sich. Marcel Schrötter (6.) und Jonas Folger (8.) rundeten das überzeugende deutsche Ergebnis ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel