Jonas Folger kann beim Großen Preis von Tschechien in Brünn nach einem Kreislaufkollaps nicht an den Start gehen.

Einen Tag vor seinem 18. Geburtstag erlitt der Motorrad-Pilot aus Schwindegg einen Schwächeanfall und erhielt von Rennarzt Claudio Costa keine Starterlaubnis.

Der Vorfall ereignete sich noch vor dem ersten Freien Training, der WM-Vierte der 125ccm-Gesamtwertung hat bereits die Heimreise angetreten.

"Er hat sich schon gestern schlapp gefühlt und war lange bei Dr. Costa. Er ist nach Deutschland abgereist und wird in einem Krankenhaus durchgecheckt", sagte Folgers Teamchef Aki Ajo bei SPORT1.

Folger hatte in der laufenden Saison immer wieder gesundheitliche Probleme, unter anderem plagte den Aprilia-Piloten eine Virusinfektion in der Lunge. Auch in der vierwöchigen Sommerpause fühlte sich Folger zwischenzeitlich schlecht.

Ob Folger beim nächsten Grand Prix in Indianapolis am 28. August an den Start gehen kann, ist derzeit völlig offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel