Sandro Corteste hat beim Trainingsauftakt in Indianapolis den vierten Platz erreicht.

Bei seinem ersten Renn-Wochenende als Grand-Prix-Sieger fehlten dem Deutschen 0,638 Sekunden auf Spitzenreiter Efren Vazquez aus Spanien.

Dieser war bei besten Bedingungen mit 1:51.445 Minuten Schnellster und schnappte seinem Landsmann und WM-Spitzenreiter Nicolas Terol kurz vor Schluss den ersten Platz weg. Gerade einmal 65 Tausendstelsekunden trennten die Beiden.

Dritter wurde der Franzose Johann Zarco, dessen Rückstand auf Terol in der Gesamtwertung nur noch 12 Punkte beträgt.

Jonas Folger, der beim letzten Rennen in Brünn krankheitsbedingt passen musste, war in Indianapolis wieder am Start. Der Ajo-Pilot fuhr 14 Runden und war am Ende Achter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel