Danny Webb hat sich in der 125er-Klasse überraschend die letzte Pole Position der Saison gesichert.

Der Brite vom Team Mahindra Racing fuhr im Qualifying zum Großen Preis von Valencia in 1:45,898 Minuten die schnellste Runde und ließ damit den ebenfalls überraschenden Franzosen Louis Rossi (+0,427s) sowie den WM-Zeiten Johann Zarco (+2,130s) deutlich hinter sich.

Sandro Cortese, der in den Trainings am Freitag die Bestzeiten gefahren war, geht beim Saisonabschluss von Rang sieben ins Rennen, Jonas Folger startet von Position zehn.

Für WM-Spitzenreiter Nicols Terol, der in der Gesamtwertung vor dem abschließenden Rennen am Sonntag (ab 10.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) 20 Punkte vor Zarco liegt, reichte es nur für Startplatz neun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel