vergrößernverkleinern
Loris Capirossi könnte sich vorstellen, auch 2010 auf einer Suzuki zu sitzen © Suzuki

Altmeister Loris Capirossi kann sich inzwischen sehr für die Idee erwärmen, auch im Jahr 2010 in den Diensten von Suzuki zu stehen

Loris Capirossi hat offenbar noch immer nicht genug von der MotoGP. Der 36-Jährige geht davon aus, nach 2009 noch ein Jahr bei Suzuki anhängen zu können und erst Ende 2010 die Karriere zu beenden. Ursprünglich hatte "Capirex" bekannt gegeben, eine Fortsetzung der Suzuki-Laufbahn von der Perfomance der "Hellblauen" abhängig zu machen, jetzt scheint sich der Wind wieder gedreht zu haben.

Hintergrund dürfte wohl die 300-Grand-Prix-Marke sein, welche der Italiener unbedingt knacken will. "2010 werde ich wieder fahren. Das war schon immer mein Ziel, jetzt kann ich dieses Ziel aber fest bestätigen", verriet Capirossi gegenüber der 'Gazzetta dello Sport'. Ursprünglich hätte es "Capirex" 2010 bei ein paar Wildcard-Einsätzen belassen, um der 300-Rennen-Marke näher zu kommen, jetzt scheint er noch ein Jahr bei Suzuki anhängen zu wollen.

"Ich hoffe, dass das Suzuki-Team seine Bemühungen so fortsetzt, wie sie es bislang getan haben", erklärt 36-Jährige. "Wir haben noch nicht über die Zukunft geredet, aber immerhin haben sie mich angesprochen, was ich 2010 machen will, um ein Entwicklungsprogramm anlaufen zu lassen...."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel