vergrößernverkleinern
Beide Werks-Honda sind für das Rennen in Le Mans gut vorbereitet © Repsol

Im Honda-Werksteam ist die Freude nach der ersten Pole Position in dieser Saison groß - Dani Pedrosa auf Startplatz eins, Andrea Dovizioso Fünfter

In einem spannenden Qualifikationstraining war es am Ende Dani Pedrosa vom Honda-Werksteam, der als Letzter über die Start-Ziel-Linie fuhr und schließlich 0,005 Sekunden schneller war als der bis dahin Schnellste Jorge Lorenzo. Pedrosas Honda-Teamkollege Andrea Dovizioso war zwar knapp drei Zehntel langsamer als die beiden Spanier an der Spitze, landete aber nur auf dem fünften Startplatz.

"Natürlich bin ich sehr glücklich über die Pole Position. Es war ein sehr enger Kampf um die erste Startreihe", sagte Pedrosa nach dem Qualifying. "In der ersten Startreihe zu sein, ist sehr wichtig. Zum Glück hatten wir heute Nachmittag gutes Wetter, denn dadurch konnten wir ein paar Einstellungsvarianten ausprobieren und mehr über unsere Maschine auf dieser Strecke erfahren."

Was erwartet sich Pedrosa nun vom morgigen Rennen? "Es wird ein langes Rennen werden. Es gibt da auch ein paar Verbesserungen, die ich gerne an der Maschine vornehmen würde, um unsere Chance zu verbessern. Aber natürlich kann auf dieser Strecke auch das Wetter eine sehr große Rolle spielen, wie wir schon so oft gesehen haben. Wir müssen uns auf vieles vorbereiten, deshalb bleiben wir fokussiert."

Dovizioso hadert dagegen ein wenig mit den weichen Reifen, aus denen er offenbar nicht das Maximum herausholen konnte. "Ich bin trotzdem zufrieden, da ich sowohl auf den weichen als auch auf den harten Reifen einen guten Rhythmus gefunden habe während der Trainingseinheiten", sagte Dovizioso. "Wir müssen die Reifenwahl mit viel Sorgfalt treffen. Denn mit dem wechselhaften Wetter hier, wird die Reifenwahl entscheidend sein."

Hondas Team-Manager Kazuhiko Yamano freut sich für seine Mannschaft: "Im Moment zieht das ganze Team an einem Strang und macht einen exzellenten Job." Mit Blick auf die vielen Honda-Fans, die an diesem Wochenende in Le Mans zu sehen sind, sagte Yamano abschließend: "Wir beziehen daraus Kraft und das wird uns helfen, morgen um das bestmögliche Resultat zu kämpfen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel