vergrößernverkleinern
Das Ducati-Duo Haga und Fabrizio will auch in den USA wieder zuschlagen © Ducati

Selbst für Nori Haga ist Ben Spies in Salt Lake City Favorit, doch nach dem Kyalami-Triumph ist man bei Ducati motiviert bis in die Haarspitzen

Europa, Südafrika und jetzt Amerika: Die Teams und Piloten der Superbike-Weltmeisterschaft sind im Reisestress. Doch bei Ducati hat der Triumph von Kyalami für die nötige Hochstimmung gesorgt. In beiden Rennen holten Noriyuki Haga und Michel Fabrizio Doppelsiege. Damit baute Haga seine Führung in der Weltmeisterschaft auf 85 Punkte Vorsprung aus, Fabrizio verdrängte US-Boy Ben Spies (Yamaha) von Platz zwei.

Nun aber werden die Karten neu gemischt - es geht zu Spies' Heimrennen in den USA. Die beiden Ducati-Piloten haben im Miller Motorsports Park bei Salt Lake City nicht so viel Erfahrung wie ihr Yamaha-Rivale. Doch sie wollen das Beste daraus machen. Fabrizio konnte in Utah 2008 in beiden Rennen aufs Podium fahren. Haga dagegen, damals noch auf der Werks-Yamaha, hatte im Training einen Crash, bei dem er sich das Schlüsselbein brach. Er biss die Zähne zusammen und trat in den Rennen an - erwartungsgemäß jedoch ohne großen Erfolg.

"Im vergangenen Jahr hatte ich in Miller alles andere als eine gute Zeit. Es war sehr schmerzhaft, mit einem gebrochenen Schlüsselbein zu fahren, aber ich brauchte die Punkte, also bin ich angetreten", blickte Haga zurück. "Ich hoffe, dass es in diesem Jahr besser läuft und ich freue mich schon auf Salt Lake. Natürlich ist Ben auf seiner Heimstrecke der klare Favorit, aber ich habe mir fest vorgenommen, mit ihm um den Sieg zu fighten."

Ducati-Teamkollege Fabrizio hat sich ebenfalls einiges vorgenommen: "Ich bin mit dieser Strecke, die für uns alle neu war, im vergangenen Jahr sehr gut zurechtgekommen. Obwohl ich den Kurs nicht kannte, lief es für mich dort besser als auf vielen anderen Strecken. Ich bin zweimal Dritter geworden, es scheint als eine 'Glücksstrecke' für mich zu sein. Jetzt will ich meinen zweiten Platz in der Weltmeisterschaft festigen, indem ich noch besser abschneide als im vergangenen Jahr."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel