vergrößernverkleinern
Bei Suzuki hofft man auf eine bessere Performance durch neue Entwicklungen © Suzuki

Loris Capirossi und Chris Vermeulen stecken große Hoffnungen in die neuesten Entwicklungen aus Japan: Update für den Barcelona-Grand-Prix

Eines steht im Suzuki-Lager schon vor dem Start ins Rennwchenende in Katalonien fest: Loris Capirossi und Chris Vermeulen wollen auf der Strecke einen großen Bogen um Alex de Angelis machen. Der Gresini-Pilot wurde den beiden Suzuki-Fahrern im vergangenen Jahr zum Verhängnis. Vermeulen geriet mit dem Italiener zusammen und fiel zwischenzeitlich weit zurück, Capirossi landete nach einer heftigen Kollision unsanft im Kies und verletzte sich die Hand.

"Im vergangenen Jahr hätte es ohnehin viel besser laufen können, wenn ich im Qualifying besser gefahren wäre", sagte Vermeulen und nahm eine Teilschuld am Abschneiden 2008 auf seine eigenen Schultern. "Ich hoffe, dass diesmal mein Startplatz dem wahren Speed entspricht. Das war eben im vergangenen Jahr nicht so." Der Australier hatte sich damals mit Mühe noch auf den siebten Rang nach vorne kämpfen können.

"Barcelona ist eine Art Heimrennen für mich, weil ich meinen Wohnsitz in Andorra habe. Es werden mich einige Freunde und Nachbarn begleiten und mich unterstützen", sagte Vermeulen. Und weiter: "Wir hoffen, dass unsere neuen Teile an der Maschine genauso gut funktionieren wie auf dem Prüfstand in Japan. Es ist noch nicht ganz sicher, ob wir die Teile schon am Rennwochenende benutzen oder erst am Montag beim Test ausprobieren."

Wenn es nach Loris Capirossi geht, sollen die neuesten Entwicklungen möglichst schnell an die GSV-R. "Wir wissen, dass wir auf der langen Geraden in Barcelona Probleme bekommen könnten", so der Italiener, "aber wir haben in den vergangenen Wochen viel gelernt und wollen das nun umsetzen. Wir bekommen diese neuen Teile aus Japan und hoffen, dass sie sich in der Performance des Bikes deutlich niederschlagen werden. Wir freuen uns alle darauf."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel